[ Projekt Deutscher Wortschatz ] [ Wörter des tages ]
   Wortschatz : Wörter des Tages : Belegstellen für »Arbeitslosenzahlen« am 04.02.2005
  1. Der Anstieg der Arbeitslosenzahlen liege auch an den saisonbedingten Witterungseinflüssen.
  2. "Die neuen Arbeitslosenzahlen dokumentieren keine Verschlechterung der wirtschaftlichen Lage.
  3. Das "eigentlich Dramatische" sieht Kauder nicht allein in den Arbeitslosenzahlen von mehr als fünf Millionen, sondern in der ständig sinkenden Beschäftigtenzahl.
  4. London - Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel hat der Bundesregierung während ihres Besuchs in London angesichts der neuen deutschen Arbeitslosenzahlen Konzeptionslosigkeit vorgeworfen und weitere Reformen gefordert.
  5. Hartz IV, die neuen Arbeitslosenzahlen, Visionen sind rar geworden, fromme Wünsche helfen auch nicht mehr.
  6. Es wäre "ein großer Fehler, wenn wir jetzt die Politik der ruhigen Hand verlassen", hatte der Kanzler im Angesicht auch damals steigender Arbeitslosenzahlen erklärt und vor übereilten Maßnahmen zur Ankurbelung der Wirtschaftsentwicklung gewarnt.
  7. In Bezug auf die neuesten Arbeitslosenzahlen warnte Clement warnte davor, angesichts der "erschreckenden Zahl" in eine Art "Schockstarre" zu verfallen.
  8. Regierungen aller Couleur haben die Arbeitslosenzahlen "verschönert".
  9. Bereinigt um diese Effekte würden die Arbeitslosenzahlen zunächst zwar weiter ansteigen, ab Sommer aber wieder zurückgehen.
  10. Für 2005 rechnen 68 Prozent mit weiter steigenden Arbeitslosenzahlen, in den USA sind es nur 38 Prozent.
  11. Der FDP-Vorsitzende Guido Westerwelle forderte Schröder zu einer Regierungserklärung im Bundestag zu den Arbeitslosenzahlen auf.
  12. Die schwache Erholung der Konjunktur sowie die hohen Arbeitslosenzahlen insbesondere in der größten EU-Volkswirtschaft Deutschland erlaubten zur Zeit keine Änderung der Zinsstrategie.