Schröder kündigt Widerstand gegen EU-Pläne für Autohandel an

Verbraucherzentralen begrüßen Monti-Vorstoß

Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) hat Widerstand gegen die Pläne der EU-Kommission zur Lockerung des Autohandels angekündigt. Die Bundesregierung werde «diese Form der Kahlschlagpolitik» nicht mittragen und bei EU-Wettbewerbskommissar Mario Monti auf Korrekturen dringen. Das sicherte Schröder den Spitzen von IG Metall, Kfz-Gewerbe und Autoindustrie am Freitag in Berlin zu.

zurück