Der Präsident des Zentralverband des Deutschen Handwerks, Otto Kentzler, sprach sich im "Focus" für längere Arbeitszeiten aus. "Wir müssen uns auch in anderen Branchen an der 40-Stunden-Woche des Bauhauptgewerbes orientieren, um aus der Krise rauszukommen."

Angesichts der Wirtschaftslage erarbeitet das Wirtschaftsministerium ein industriepolitisches Gesamtkonzept für die kommenden Jahre, wie Ressortchef Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) der "Welt am Sonntag" sagte. Es sehe vor allem Erleichterungen für Unternehmen vor. Wegen der anhaltenden Krise rechnet das Rheinisch- Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) bis Ende 2010 mit einem Defizit von fast 30 Milliarden Euro in der gesetzlichen Kranken- und Arbeitslosenversicherung, berichtet "Der Spiegel".