Teuerste Wohnung der Welt für 170 Millionen Euro

München (sl/dpa) Die teuerste Wohnung der Welt ist in London für 170 Millionen Euro verkauft worden. Bislang ist der Käufer des Fünf-Sterne-Apartments am Hyde Park noch unbekannt.

 

Apartment im "One Hyde Park" in London.
Luxus Apartment im "One Hyde Park" in London.
 

Das Luxusdomizil befindet sich in Londons teuerster Wohngegend, dem neu errichteten Bauprojekt "One Hyde Park". Die Lage ist einmalig: Direkt am Hyde Park und trotzdem mitten im Stadtzentrum. Shoppingmöglichkeiten befinden sich um die Ecke, wo Luxusmodehäuser wie zum Beispiel Harrods warten.

In dem 2.000 Quadratmeter großen Penthouse können sich Frauen in den sieben Zimmern auf zwei Etagen mehrere Ankleidezimmer einrichten. Ein Quadratmeter Wohnfläche kostet bis zu 7.000 Euro. Allein der Ausblick auf die britische Hauptstadt ist unbezahlbar.

Für die Rekordsumme bekommt der neue stolze Besitzer neben dem Apartment deluxe einen 24-Stunden-Restaurant-Service, einen Spa- und Fitnessbereich, einen Weinkeller sowie einen privaten Aufzug, der direkt in die Tiefgarage führt. Die überdachten Gartenflächen im Haus können tagsüber geöffnet werden, um Licht und Natur herein zu lassen.

Das Luxusquartier "One Hyde Park" gehört zu der Gruppe des First Class Hotels "Mandarin Oriental London", das sich direkt nebenan befindet. Die Bewohner des "One Hyde Parks" können somit den exklusiven Service des Hotels genießen. Wer nicht kochen will oder wem der Magen in der Nacht knurrt, kann sich vom Hotel verwöhnen lassen. Ein Butler erreicht das Penthouse über einen privaten Tunnel, der beide Gebäude miteinander verbindet. 36 Angestellte stehen ausschließlich für das leibliche Wohl der Bewohner zur Verfügung.

Angst vor Überfällen muss man ebenfalls nicht haben, denn das Apartment bietet kugelsichere Fenster, einen Panic-Room, private Bodyguards und eine Luftfilteranlage gegen Gasangriffe und ähnelt somit einem Hochsicherheitstrakt.