Bundesminister a.D. Wolfgang Clement übernimmt Mandat im Dussmann-Aufsichtsrat

 

Wolfgang Clement, Bundeswirtschaftsminister a.D., ist mit sofortiger Wirkung in den Aufsichtsrat der Dussmann Verwaltungs AG, Berlin, berufen worden.

Er übernimmt das Mandat von Dr. Mark Wössner, der wie vorgesehen aus dem Gremium ausscheidet. Damit gehören, neben Peter Dussmann (67), dem Aufsichtsrat Adolf Kracht und Wolfgang Clement an. Adolf Kracht (70) war langjähriges Mitglied des Vorstandes des Gerling-Konzerns Rheinische Versicherungs-Gruppe AG. Wolfgang Clement (65) arbeitete als Jurist und Journalist, bevor er seine politische Karriere begann. Das Amt des Bundesministers für Wirtschaft und Arbeit hatte Wolfgang Clement seit Herbst 2002 bis zum Regierungswechsel im November 2005 inne.

Die Dussmann-Gruppe trennt sich mit sofortiger Wirkung von ihrem Vorstandsmitglied Frank D. Masuhr, der bisher für das internationale Geschäft des Multidienstleisters verantwortlich zeichnete.

Mit mehr als 50.000 Mitarbeitern in 28 Ländern bietet die Dussmann-Gruppe unter dem Markennamen Dussmann-Service alle Dienstleistungen aus einer Hand rund um das Gebäude an: Gebäudetechnik, Catering, Sicherheits- und Empfangsdienste, Gebäudereinigung, Kaufmännisches Management und Energiemanagement. Der zweitgrößte Geschäftsbereich Kursana sorgt für Betreuung und Pflege von 10.500 Senioren. Die Dussmann-Gruppe erzielte im Jahr 2004 einen Gesamtumsatz von knapp 1,2 Mrd. Euro.